Wie lese ich mehr Bücher?

Lesen ist eine meiner größten Leidenschaft. Schon als Kind habe ich während der Ferien Hunderte von Büchern verschlungen. Wenn ich lese, öffnet sich eine andere Welt bei mir. Leider habe ich inzwischen bei der Vielzahl von Aufgaben nicht mehr die Zeit hierfür. Wie soll man also mehr lesen, wenn einem hierfür immer die  Zeit fehlt? Ich habe für Euch ein paar Tipps, die mir sehr geholfen haben.

Das erste was Du wissen musst ist, dass Du eigentlich ganz viel Zeit hast. Leider gibt es aber viele andere Sachen, die “einfacher” sind, obwohl diese sogar weniger Freude bereiten. Ich selbst habe das Problem, wenn es zum Beispiel um den Fernseher geht.

Am meisten Zeit zum Lesen hatte ich, als mein Sohn noch klein war und ich ihn gestillt habe. Ich legte mich auf der Seite, der Kleine ging mit Begeisterung seiner Arbeit nach und ich konnte in Ruhe lesen. Jetzt ist es unmöglich, weil er ständig Aufmerksamkeit braucht und immer mit mir spielen möchte. Da musste ich mir eine andere Lösung einfallen lass. Es ist kurios, dass einem so einfachen Hobby nachzugehen so schwer sein kann. Aber lesen ist nicht so einfach. Du kannst nicht lesen, wenn Du müde bist und schlafen willst. Bei Stress oder Kopfschmerzen geht es auch nicht. Wenn Du aber auch so gern Bücher liest wie ich, bin ich mir sicher, dass diese Tipps Dir dabei helfen.

 

1. Wenn Du ein Buch nicht beenden kannst, leg es einfach auf die Seite.

Seit 3 Jahren habe ich endlich gelernt dies zu machen. Wenn mich ein Buch müde macht und es schwer zum Lesen ist (egal ob es ein Bestseller ist oder nicht), lasse ich es. Wenn ich irgendetwas lese, was für mich nicht interessant genug ist, mache ich es langsamer und verliere meine Zeit. Also einfach auf die Seite legen und ein neues Buch nehmen. 🙂

2. Lies 2 bis 3 Bücher auf einmal.

Manche würden sagen, dass es Absurd ist. Aber manche wissen, was ich meine. Ich habe auch mehrere Bücher über Lesemethoden gelesen und es ist eine individuelle Sache. Ich empfehle Dir, ein paar Bücher auf einmal zu lesen. Übersteige aber bitte nicht die Anzahl von drei Büchern. Sonst hast Du Probleme Dir den Text zu merken. Ich mag es, gleichzeitig zwei verschiedene Büchersorten zu lesen. Zum Beispiel Romane und Ratgeber. Eine Regel breche ich aber nie! Ich lese nie mehr als einen Roman gleichzeitig. Ich mag es, in der Welt der Hauptpersonen zu sein und mich damit zu identifizieren und es wäre zu viel, wenn ich mir verschiedene Fabeln gleichzeitig merken müsste und diese auseinander zu halten.

3. Nimm Dein Buch immer mit.

Es ist nicht schlimm, dass Du machmal keine Zeit für ein Buch hast. Aber wenn Du unterwegs sein solltest und sich die Möglichkeit zum Lesen ergibt, dann ist es schlecht, wenn du kein Buch dabei hast. Ich hatte selbst schon diese Situation. Ich war am Wochenende bei meiner Mutter und dachte schon im Vorfeld, dass ich dort viel zu beschäftigt sein werde um ein Buch zu lesen. Daher lies ich es zu Hause. Und genau das war der Fehler. Ich hätte keine bessere Möglichkeit haben können, um zu lesen.

4. Plane Zeit zum Lesen ein.

Ich glaube das ist einer der wichtigsten Punkte, wenn es darum geht ein Buch zu lesen. Besonders wenn du vor hast, mehr als ein Buch pro Jahr zu lesen. Wenn Du hier keine Motivation findest, plane Dir die Zeit ein. Es können auch nur 15 Minuten sein. Mach Dir einen Kaffee oder Tee und mach es Dir gemütlich. Wenn die Zeit vorbei ist, lege das Buch auf die Seite und mach Dich an Deine anderen Aufgaben. Solltest Du aber weiterlesen können, dann mach es. Es kann auch sein, dass das Problem der Beginn war, um das Buch überhaupt zu beginnen.

5. Such Dir Bücher aus, welche interessant für Dich sind.

Lese kein bestimmtes Buch, weil alle anderen es lesen. Lese ein Buch, weil es für Dich interessant ist. Wenn Du während dem Lesen merkst, dass das Buch nichts für Dich ist, dann weise ich gerne nochmals auf Punkt 1 zurück. Lege es weg und lese das, was Dir gefällt. Denn findest Du dafür auch besser die Zeit.

6. Lese “leichte” Bücher.

Ich sage nicht, dass du immer nur solche Bücher lesen sollst. Aber es ist gut, von Zeit zu Zeit ein “leichtes” Buch zu lesen. Wenn ich ein Buch innerhalb von 1 bis 2 Abenden lese, dann habe ich sofort mehr Motivation auf ein neues Buch. Dies ist übrigens auch ein guter Einstieg, wenn man mit dem Lesen generell beginnen möchte.

7. Weniger “social media”.

Zähle mal, wie oft und wie lange Du Dich am Tag bei facebook, Instagram oder ähnlichem aufhältst. Diese Zeit könntest Du auch zum Lesen benutzen. Es muss auch nicht die ganze Zeit sein. Aber ein Teil davon genügt für den Anfang bereits. Oder lade Dir ein Buch auf Dein Handy herunter oder benutze ein Kindle.

8. Leihe und tausche Bücher. Mach Dir Listen.

Solltest Du die Ausrede haben, dass für neue Bücher immer Geld benötigt wird, dann gilt dies ab sofort nicht mehr. Es gibt Büchereien. Du kannst auch alte Bücher verkaufen und dafür ein neues kaufen. Oder einfach mit Freunden tauschen. Ich selbst tausche regelmäßig mit einer Freundin die Bücher oder wir schaffen uns ein neues Buch gemeinsam an. Vergiss hier nicht eine Liste zu erstellen, welche Bücher Du lesen möchtest. Damit vergisst Du bestimmt keins. 🙂

9. Suche Dir das richtige Buch für die richtige Situation.

Wenn Du Dich gerade schlecht fühlst, dann lese kein Buch, wo es um Mord oder ähnliches geht. Suche ein Buch, welches Dir hilft Dich besser zu fühlen. Wenn Du müde bist schaust Du doch auch im Fernseher keine Dokumentation an, sondern eher eine leichte Komödie. So wie es sich mit den Filmen verhält, verhält es sich auch mit den Büchern. Zwinge Dich zu nichts.

Also bist Du dabei? Lesen wir gemeinsam mehr? Ich hoffe, die Ideen sind für Dich nützlich. Wenn Du noch eine andere Idee hast, dann schreib mir bitte einen Kommentar. Ich freue mich. .:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dream League Soccer APK 2020 + MOD + OBB Data